Category Archives: Aktuelles

klimaschulen

Förderzusage für Klimaschulen-Projekt!

By | Aktuelles, Allgemein, Projekt | No Comments

Bereits zum 2. Mal hat die Klima- und Energiemodellregionen  Schmidatal eine Förderzusage für das Projekt “Klimaschulen” erhalten. Die Volksschulen Ziersdorf, Ravelsbach, Hohenwarth-Mühlbach und Sitzendorf an der Schmida werden sich kommendes Schuljahr intensiv mit dem Thema Energie beschäftigen. Die SchülerInnen und LehrerInnen werden sich mit folgenden Fragestellungen auseinandersetzen: Wo brauchen wir Energie und woher kommt sie? Wie entsteht CO2 und was hat das mit unserem Klima zu tun? Was ist der Unterschied zwischen grünem und herkömmlichen Strom? Womit heizen wir Zuhause?

Die Kinder werden die Energiesituation der eigenen Schulen erheben und Effizienzmaßnahmen identifizieren. Spannende Exkursionen zu Energieerzeugungsanlagen in der eigenen Region oder die Sonnenwelt in Großschönau warten auf die SchülerInnen.  Hauptsächlich geht es darum, den Kindern ein Bewusstsein zu vermitteln, wie wir mit unserer Energie umgehen bzw. wo und wie Energie effizient genutzt werden kann oder verschwendet wird.  Wir freuen uns auf ein energiegeladenes Jahr!

klimaschulen

 

 

 

 

bus (2)

Mobil mit dem Schmidatal-Shuttle – Start ab 1. Oktober 2018

By | Aktuelles, Projekt, Tipp | No Comments

Das Schmidatal-Shuttle – ein Hol- und Bringservice – bringt Sie zu Ihrem örtlichen Wunschziel in allen sechs Gemeinden des Schmidatals.

Bringservice

Das Projekt soll Fahrer, die oft die Funktion als Familien- oder Nachbarschaftstaxi abdecken, entlasten. Gleichzeitig wird die Selbstständigkeit, Unabhängigkeit und der soziale Austausch von Personen ohne etwaige Fahrmöglichkeiten erhalten und sogar gefördert. Durch gemeinsame Fahrten und Überbrückung von Wartezeiten bei Dienstleistern wird das gesellschaftliche Miteinander weiter gesichert und gestärkt.

Die Betriebszeiten und die zuständigen Transportunternehmen variieren je Gemeinde. Eine Einzelfahrt kostet 3 €, wobei die Bezahlung direkt beim Fahrer des Shuttledienstes erfolgt. Sie erhalten alle individuellen Informationen per Post bzw. können Sie gerne unser Klima- und Energiemodellregions-Büro unter 0676/9572321 erreichen.

 

 

e-mobilität (2)

E-Mobilität Infostand beim Schmankerlmarkt in Ziersdorf am 8. September 2018

By | Aktuelles, Projekt, Veranstaltung | No Comments

Nutzen Sie die Möglichkeit E-Mobilität hautnah beim Schmankerlmarkt in Ziersdorf am 8. September zu er”fahr”en. Folgendes spannendes Programm erwartet Sie:

  • Impulsvortrag zum Thema „e- Mobilität: Fakten und Mythen“ im Musikheim von 11:00-11:30
  • Infostand der Energie- und Umweltagentur NÖ
    mit aktuellen Informationen zur e-Mobilität in der Praxis
  • Vor-Ort-Beratung zu Technik und aktuellen Förderungen durch einen Fachexperten
  • Nutzen Sie die Testaktion und probieren Sie ein E-Auto, ein E-Moped aus
  • Infostand der Firma InstaDrive – Elektrofahrzeuge zur Miete

Das detaillierte Programm finden Sie hier.

e-mobilität

white-male-1847763_1920

Mobilität im Schmidatal – „Hol- und Bringservice“

By | Aktuelles, Allgemein, Projekt | No Comments

Wir sind gerade dabei in Zusammenarbeit mit den Gemeinden der Klima- und Energiemodellregion  ein Pilotprojekt nur für unsere Region (KEM-Schmidatal-Manhartsberg: Ziersdorf, Heldenberg, Ravelsbach, Maissau, Sitzendorf a. d. Schmida und Hohenwarth-Mühlbach a. Manhartsberg) im Mobilitätsbereich zu planen!

Ziel ist es, ein System, mit teils flexiblen und fixen Fahrzeiten und Routen, mit den regionalen Transportunternehmern (Taxiunternehmen) auf die Beine zu stellen. In unseren Gemeinden wohnen Menschen, die in Bezug auf Mobilität benachteiligt sind und wo der Bedarf an Fahrten zu z. B.: zum Arzt/Ärztin, Nahversorger, etc. gegeben ist.

Möglicher Projektstart wird voraussichtlich schon der Herbst 2018 sein! Nähere Informationen folgen in den kommenden Monaten.

Innovationsforum “Klimawandel im Weinviertel” – KEM Schmidatal als Vorzeigeregion

By | Aktuelles, Veranstaltung | No Comments

Das Innovationsforum für Gemeinden  findet am 11. April in Grabern statt.

Experten geben einen Einblick wie sich das Klima im Weinviertel in den nächsten Jahrzehnten verändern wird und wie die Folgen von Starkregenereignisse und Trockenperioden abgemildert werden können. Zudem besteht ab 17.00 Uhr die Möglichkeit e-Nutzfahrzeuge (für den Bauhof) und e-Autos zu testen!

Im Mittelpunkt des diesjährigen Innovationsforums steht auch die KEM Schmidatal: Bgm. Ing. Peter Steinbach aus Heldenberg wird die umgesetzten Projekte im PV-Bürgerbeteiligungsprojekte vorstellen.

Hier ist die detaillierte Einladung.

 

Mustersanierung Gemeindeamt Ziersdorf ist voll im Gange!

By | Aktuelles, Allgemein, Projekt | No Comments

Das Gemeindeamt Ziersdorf wurde im Jahr 1910 erbaut und wird aktuell umfassend thermisch saniert und an die ständig wachsenden Anforderungen an eine BürgerInnenservicestelle angepasst. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz, was im Zuge des Projektes eine besondere Hausforderung darstellt. Aus diesem Grund erfolgt teilweise eine Innendämmung und die Wiederherstellung von Kastenfenstern mit innenliegendem Isolierglas. Die Beheizung des Bestandes wird von einer Elektrodirektheizung auf ein wassergeführtes Biogas-Heizsystem umgestellt. Auf dem Dach wird eine auf den Eigenbedarf ausgelegte Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 5,2 kWp installiert. Ein Energieverbrauchsmonitoringsystem wird die Praxistauglichkeit des Objektes beweisen und zusätzliche energetische Optimierungspotentiale aufzeigen.

Aktuell sind bereits sämtliche Zwischenwände und alle notwendigen Bereiche abgebrochen. Die Baumeistertätigkeiten laufen auf Hochtouren.

Gemeineamt Ziersdorf

Unbenannt

Mustersanierung im Doppelpack

By | Aktuelles, Allgemein | No Comments

Mustersanierungen im Doppelpack

Die KEM-Schmidatal startet mit Schwung ins neue Jahr. Und so können gleich zwei Zusagen für Mustersanierungs-Projekte in der Region verkündet werden. Die Sanierung des Gemeindeamts in Ziersdorf und die Sanierung der Neuen Mittelschule in Ravelsbach erfüllen beide die hohen Anforderungen des Klima- und Energiefonds!  Beim Programm „Mustersanierung“ können umfassende Sanierungsprojekte von betrieblich genutzten und öffentlichen Gebäuden gefördert werden. Unter die umfassenden Sanierungsmaßnahmen fallen Herstellungsmaßnahmen zur Verbesserung des Wärmeschutzes sowie Maßnahmen zur Anwendung erneuerbarer Energieträger und zur Steigerung der Energieeffizienz.

Weihnachten KEM Schmidatal

Frohe Weihnachten & Jahresrückblick

By | Aktuelles, Allgemein | No Comments

Wir freuen uns, auf ein sehr erfolgreiches Jahr für die Klima- und Energiemodellregion Schmidatal zurückblicken zu dürfen. Ein paar Highlights des letzten Jahres:

  • Die Straßenbeleuchtung im gesamten Schmidatal wurde auf effiziente LED umgerüstet.
  • Photovoltaikanlagen-Bürgerbeteiligungsanlagen in allen sechs Gemeinden mit einer Gesamtleistung von über 200 kWp produzieren sauberen Strom fürs Schmidatal.
  • Elektrotankstellen in allen Gemeinden befinden sich aktuell in der Umsetzung.
  • Das  Klimaschulen-Projekt mit drei Schulen der Region war nicht nur für die Kinder ein voller Erfolg.

Ich wünsche Ihnen frohe Festtage und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches Jahr 2018.

Silvia Köllner, Klima- und Energiemodellregionsmanagerin des Schmidatals

Bild4

12 kWp Photovoltaik-Anlage Gemeindeamt Sitzendorf an der Schmida

24.11.2017: Tag der Sonne im Schmidatal

By | Aktuelles, Maßnahme, Projekt, Veranstaltung | No Comments

Trotz des trüben Herbstwetters stand der 24. November 2017 im Schmidatal ganz im Zeichen der Sonne. Die Klima- und Energiemodellregion Schmidatal präsentierte erstmalig das Gemeinschaftsprojekt “Schmidataler Bürgerkaftwerke” in Sitzendorf an der Schmida. An den folgenden 5 Standorten werden Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von über 200 kWp errichtet: Gemeindeamt (12 kWp) und Kläranlage Sitzendorf an der Schmida (36,72 kWp), Kläranlage Ziersdorf (81 kWp), Kläranlage Ravelsbach-Maissau (46,98 kWp) und Oldtimermuseum Heldenberg (24,8 kWp). In der Gemeinde Hohenwarth-Mühlbach am Manhartsberg konnte bereits im Jahr 2016 ein solches Bürgerkraftwerk erfolgreich in Betrieb genommen werden.

Die Besucher der Veranstaltung konnten sich einen Eindruck von der bereits installierten Photovoltaik-Anlage am Gemeindeamt Sitzendorf verschaffen und auch die Möglichkeiten der direkten Nutzung des Sonnenstroms wurden aufgezeigt. Die neu errichtete Elektrotankstelle vor dem Gemeindeamt wurde eröffnet und verschiedenste Elektroautos vom Renault ZOE bis zum Tesla standen für Testzwecke zur Verfügung.

Im Anschluss informierte Matthias Zawichowski (im-plan-tat Raumplanungs-GmbH & Co KG) im Gasthof Pelzer-Altinger zum Thema “E-Mobilität auf der Überholspur”. KEM-Managerin Silvia Köllner gab vor den rund 130 Anwesenden einen Überblick über die Aktivitäten und Erfolge der Klima- und Energiemodellregion wie etwa die regionale Straßenbeleuchtungs-Umstellung auf LED.

Alle Bürgermeister der beteiligten Gemeinden stellten die einzelnen Photovoltaikprojekte in der eigenen Gemeinde vor. Kärnten Solar Ingenieurbüro Jaindl & Garz GmH präsentierte danach die Funktionsweise des Bürgerbeteiligungsprojektes. “Mit einer Beteiligungssumme von 500 Euro können Schmidataler BürgerInnen einen Sonnenbaustein von der Anlage in der eigenen Gemeinde erwerben, der genau einem Photovoltaik-Modul entspricht. Der Vertrag wird auf eine Laufzeit von 13 Jahren abgeschlossen und Sie können von einer garantierten Rendite von 3,2%p.a. profitieren.”, so Michael Jaindl von Kärnten Solar. Alle Informationen finden Sie online unter www.kaernten-solar.at. Mit diesem Schmidataler Gemeinschaftsprojekt kann ein innovatives Konzept zur Schaffung unabhängiger Energiestruktur in den Gemeinden geschaffen werden, an der jeder teilhaben kann.

Am Ende der Veranstaltung wurden 5 Sonnenbausteine im Gesamtwert von 2.500 Euro verlost. Wir gratulieren den Gewinnern!

Veranstaltung Schmidataler Bürgerkraftwerke

By | Aktuelles, Projekt | No Comments

Sonnenkraft_Schmidatal

FR. 24.11. 2017, ab 14:00 Uhr
Hauptplatz Sitzendorf & Gasthof Pelzer-Altinger

14:00 Uhr:    Bürgerkraftwerke im Schmidatal – Möglichkeit zur Besichtigung der PV-Anlage am Gemeindeamt, Eröffnung der E-Tankstelle vor dem Gemeindeamt & Ausstellung Elektroautos
15:30 Uhr:    E-Mobilität auf der Überholspur und | im-plan-tat Raumplanungs-GmbH & Co KG
16:00 Uhr:   Präsentation Bürgerkraftwerke “Sonnenkraft im Schmidatal” | Kärnten Solar – Ingenieurbüro Jaindl & Garz GmbH
Verlosung von Sonnen-Bausteinen im Wert von € 2.500,–

Die KEM Schmidatal freut sich auf Ihr Kommen! Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Hier geht’s zur Einladung 

Informationen zum Projekt:

In einem österreichweit erfolgreichen Beteiligungsmodell, das von der Finanzmarktaufsicht geprüft wurde, profitieren Sie über 13 Jahre lang von einer garantierten Rendite von 3,2% p.a. Mit einer Beteiligungssumme von 500 Euro erwerben Sie einen Sonnenbaustein, der genau einem Photovoltaik-Modul entspricht.

An den 5 Standorten Gemeindeamt und Kläranlage Sitzendorf an der Schmida, Kläranlage Ziersdorf, Kläranlage Ravelsbach-Maissau und Oldtimermuseum Heldenberg sollen Photovoltaik-Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von über 200 kWp errichtet werden. Damit kann genug saubere Energie erzeugt werden, um rund 70 Haushalte mit sauberem Sonnenstrom zu versorgen.

In der Gemeinde Hohenwarth-Mühlbach am Manhartsberg konnte bereits im Jahr 2016 ein solches Bürgerkraftwerk erfolgreich in Betrieb genommen werden. Durch dieses Energieprojekt profitieren Region, Gemeinden und Bürgerinnen von erneuerbarer Energieerzeugung.